lina rockt dresden mit st. pauli

am 27.10. ließen wir lina im st. pauli block für einige glückliche momente in freiheit tanzen. freundlicherweise lieferte das team auf dem platz seinen beitrag ab. just in dem moment, als der edle zwirn über die köpfe glitt, schossen die boys in brown das tor zum 1:0 und ließen den blocki tragenden block explodieren. was‘ ein perfekt getimter augenblick.

seit dem 08. september wird lina (und drei weiteren menschen) vor dem dresdner oberlandesgericht der prozess gemacht. seit dem 05. november ’20, also fast einem jahr, befindet sie sich schon in untersuchungshaft. tatvorwurf? mitgliedschaft in einer kriminellen vereinigung und schwerer landfriedensbruch (u.a.). wieder wird versucht, frei nach der „hufeisentheorie“, links mit rechts gleichzustellen. dabei wird mittlerweile nicht mal mehr davor zurück geschreckt, demos zu verbieten, so wie es den drei antifa demos erging, welche für den 23. oktober in leipzig geplant waren.

seit 1990 haben rechte in deutschland in dreistelliger zahl gemordet. die amadeu antonio stiftung zählte seither 213 todesopfer rechter gewalt. 106 werden von der bundesregierung anerkannt. todesopfer linker gewalt? 1 (!) zur verbildlichung haben wir 2016 eine containerwand gestaltet. die kreuze sind an den orten, an denen die menschen ermordet worden. ein kurzer blick sollte genügen, um zu der erkenntnis zu gelangen: links sollte endlich nicht mehr mit rechts gleichgesetzt werden! soko linx auflösen!

gleicher ermittler, anderer fall: „henry a”. an ungeheuerlichkeiten und absurditäten kaum zu übertreffen. das ehemalige bsg chemie vorstandsmitglied und angestellter beim leipziger bauordnungsamt wird seit acht jahren verfolgt. erst vor einem halben jahr wurde seine wohnung 14 stunden lang von der soko linx durchsucht, am 26. oktober war es dann schon wieder so weit. wie grotesk die situation ist zeigt sich auch darin, dass der zuständige ermittler „patrick h.“ mittlerweile selbst 3 anzeigen am hals hat, darunter eine von leipzigs oberbürgermeister burkhard jung und eine von seinen eigenen kolleg*innen. dieser patrick h. sollte am 30. september vor dem dresdner oberlandesgericht zum fall lina aussagen, dabei kam aber nur heraus, dass gegen ihn selbst nun verfahren laufen. wir können euch nur empfehlen: lest den mehrteiligen artikel der L-IZ dazu: https://www.l-iz.de/leben/faelle-unfaelle/2021/05/unschuldig-verfolgt-1-seit-acht-jahren-im-fadenkreuz-des-lka-sachsen-392954

wir sind alle linx kampagne und die lina blocki

seit einigen monaten bemühen sich ein paar menschen mittels der „wir sind alle linx“ kampagne, der kriminalisierung von antifaschismus entgegenzuwirken und auf die situation inhaftierter menschen aufmerksam zu machen. besonders bemerkenswert ist der fall von lina. natürlich ist es wichtig auch die anderen nicht zu vergessen. im zeitalter von hanau, halle, kassel und unaufgeklärter nsu morde, permanenter hausdurchsuchungen so wie „verschwindendem“ sprengstoff & munition, wird hier versucht an ihnen ein exempel zu statuieren. es erfordert eine entsprechende reaktion: „free lina – solidarität ist der hammer“.

ihr wird bildung einer kriminellen vereinigung vorgeworfen. was ist mit den 215 gefassten täter*innen, welche sich am 11.01.2016 am überfall auf connewitz beteiligt haben? bewährungsstrafen! wurde eine kriminelle vereinigung festgestellt? nope! lina wird stattdessen medienwirksam mit helikopter gen karlsruhe transportiert. die ähnlichkeit zu den fotos als stephan ernst, der mörder von walter lübcke geflogen wurde, sind erschreckend, aber natürlich reiner zufall…oder soll aufgezeigt werden: „links ist so gefährlich wie rechts, mindestens!“ ? wir wollen unsern beitrag dazu leisten zu sensibilisieren. wollen innerhalb der fankurven ein bewusstsein schaffen.

was wir uns erhoffen? dass mehr menschen beginnen, nachzudenken und den mund gegen diese kaum fassbare ungerechtigkeit aufmachen. wenn es darum geht, dass geldgeile großclubs noch mehr milliarden abschöpfen wollen und zu diesem zwecke eine zutiefst unsolidarische „super league“ lancieren, sind menschen auch bereit auf die straße zu gehen, transpis zu malen, ihr eigenes stadion zu besetzen usw. usf.. hier geht es um menschen, die sich gegen faschismus zur wehr gesetzt haben, LASST SIE BITTE NICHT IM STICH!

den auftakt bildete unser besuch bei der fanszene 1907 in linden am 04. september, gefolgt von einem abstecher zum filmstadt inferno in babelsberg am 17. september und einem trip zu den freund*innen der friedhofstrüne des wiener sport-club am 15. oktober. vielen dank an die bisherigen partner*innen und unterstützer*innen. wir werden weiter linke kurven besuchen, haltet die augen und ohren offen!

dresden 27.10.21

kampagnen page: www.wirsindallelinx.com/

amadeu antonio stiftung: todesopfer rechter gewalt seit 1990

alles zum prozess: https://www.soli-antifa-ost.org/

bisherige stationen unserer free lina blocki: wir sind alle linx

ps: der magische fc gewann am ende das pokalspiel mit 3:2 nach verlängerung und steht damit erstmals seit der saison 2005/2006 im achtelfinale! damals zockten die braun-weißen im oberen drittel der drittklassigen regionalliga nord. auf der sensationellen reise durch 5 pokalrunden schalteten sie in der zweiten runde mit dem vfl bochum den späteren meister der 2. bundesliga mit 4:0 aus, im achtelfinale hertha bsc mit 4:3, nach 0:2 rückstand (sechster in der 1. bundesliga), im viertelfinale kam es in der „eishölle millerntor“ unter „irregulären bedingungen“ zu einem legendären triumph über werder bremen. der svw zum zeitpunkt zwoter der bundesliga zeigte sich vor anpfiff nicht einverstanden „das hat mit fußball nichts zu tun, außer das ein ball dabei ist“ (thomas schaaf) mit eben diesem anpfiff der partie. st. pauli kämpfte und riss das ding mit 3:1 an sich (das ganze spiel hier in der ard mediathek) und schieden erst im halbfinale mit einem 0:3 gegen bayern münchen aus. machts doch noch einmal, bayern kann euch diesmal nicht im halbfinale stoppen! 😉 aber am samstag geht es erstmal in der liga wieder gegen bremen, nur diesmal unter ganz anderen vorzeichen. wer hätts vor 16 jahren geahnt!? wir sehen uns im weserstadion!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s