Oitritzsch vs. Roter Stern Leipzig 1:2 (22.02.)

Welch grandioser Tag… nach der Emotionalen Achterbahnfahrt zum Rückrundenstart in Delitzsch, passte heute einfach alles!
IMG_8687_BL

Doch der Reihe nach! Vor einigen Wochen stellte sich die ausgesprochen knifflige Frage: Welches Game ist reizvoller? Den FC St. Pauli beim dahinsiechenden, Ex-Bundesliga-Dino unterstützen, oder die Erste Herren beim aufstiegshungrigen, ältesten Club Sachsens? Die Antwort ist so simpel wie aussagekräftig: Oitritzsch!

Der kleine Stadtteilverein SV Lipsia 1893, mit seinem einfachen Rasenplatz (+Stange drumrum) befindet sich leicht versteckt zwischen den Wohnblöcken einer alten Arbeitersiedlung. Seither die „mächtigen“ Ultras Lipsia ihrer Fahne beraubt worden sind (welch Heldentat!) inklusive Gruppenauflösung, hält sich die Vorfreude auf diese Straba Auswärtsfahrt in überschaubaren Grenzen.

Wir hatten zwei Tapeten mit Bezug zum rassistischen Anschlag von Hanau vorbereitet. Zusammen mit dem Team wurden sie zum Einlauf hochgehalten, um im Anschluss innezuhalten und den Ermordeten mit einer Schweigeminute zu gedenken.

Direkt mit dem Anpfiff wanderten alle Schals jenseits der Skalps. Immer wieder spannend zu sehen, wie sehr frühmorgendlicher Alkoholkonsum einfachste Vorgänge schier unmöglich zu machen scheint. Manch Mensch verknotete sich fast selbst beim Versuch den edlen Zwirn hoch zu halten…. anschließendes wedeln brachte frische Luft für die gebeutelten Hopfen Seelen…und die fleißige Brigade Georg Kreisler präsentierte einen edlen neuen Doppelhalter!

Grüße und „Auftrag“ gen St. Pauli und Solidarität mit der Lu15 welche u.a. von Bullenrepression gestresst wird, finden ihren Raum, den mit etwas Verspätung auch die Ultras Wurzen finden 😉 während bei Trainer Marcus Bieleit schon die Gewitterwolken durch die Mimik ziehen, ob der zahmen Leistung in den ersten 45 Minuten.

Trotz tristgrauem Herbstwetter (oder gerade?) beteiligten sich erfreulich vielen Leute am lautstarken Support und zwei neue Lieder feierten ihre gelungene Premiere.
Unbenannt

Was zur Halbzeitpause in den heiligen Räumen der Umkleidekabine passiert ist, wurde nicht überliefert, aber die Spieler hatten plötzlich Biss, pressten früh und zwangen die Oitritzscher so zu Fehlern. Völlig verdient drehten unsere Schwarz-roten das Game innerhalb von zehn Minuten zur Freude der meisten Anwesenden. Zur Verzückung fast aller konnte noch zwei weitere Male gejubelt werden, denn der FC St. Pauli schoss sich mit 2:0 zum Auswärtstriumph.

Wie Halbzeit zwo, auf und neben dem Platz lief, kann es gerne die „restliche“ Saison weitergehen…

Last but not least, die Tabelle, in ganzer Schönheit und der Verweis aufs Connewitz Derby diesen Sonntag in Dölitz (1. Heimspiel 2020!). Im Sportpark wird es auch Tickets für den Fanbus zum Auswärtsspiel am 07. März geben (Eintracht Sermuth). Am Merchstand und bei den Aktiven Supportcrews auf der Ost. Allerdings sind schon wieder 40% der begehrten Scheine weg (!). Wartet also nicht zu lange mit dem Kauf.

Als kleines extra Bonbon gibts noch einige sehenswerte Schnappschüsse vom großartigen Erfolg des Magischen FC beim HSV…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s